1:0 für die Schreibblockade

Ich hoffe, dass gestern keiner von euch noch darauf gewartet hat, dass ich mit einem lauten Yippieh verkünden würde, das Ende meines Romans in wahnsinniger Geschwindigkeit beidhändig auf zwei PCs fertig getippt zu haben. Dann hätte ich mit einer Enttäuschung aufwarten müssen, wobei es wahrscheinlich keine Überraschung gewesen wäre.

Streng genommen bin ich nicht einmal frustriert. Teile meines Kopfs schlagen im Moment halt Kapriolen, da kann ich nicht von ihm verlangen, dass er auch nebenbei noch kreativ ist (auch wenn ich in den letzten Nächten wieder Träume hatte, von denen ein Drehbuchautor – nun ja – träumen würde).

Es steht damit heute 1:0 für die Schreibblockade und der Spielstand wird sich auch nicht ändern. Morgen ist mein erster Arbeitstag nach ziemlich genau elf Monaten und ich müsste lügen wenn ich behaupte, dass ich dem locker und lässig entgegen sehe. Aber zum Glück ist dann ja erst einmal wieder ein Feiertag.

Mein Arzt, mit dem ich mich heute Vormittag noch einmal wegen der beruflichen Wiedereingliederung und der Medikamente, die ich leider nehmen muss, besprochen habe, machte mir dahingehend Mut, dass so ziemlich alle Patienten nach einer so langen Auszeit mit Problemen zu kämpfen haben. Er wird nicht daran gedacht haben, weiß es wahrscheinlich auch gar nicht (es sei denn, die Ärzte in der Praxis tuscheln miteinander), aber so ist es wohl auch mit dem Schreiben. Und deswegen nehme ich seine Aussage, dass es sich schon nach ein paar Tagen verbessern wird auch als eine Hoffnung mit.

Ich schreibe viel zu gerne, als mir durch dieses Gefühl von „kann nicht“ zu sehr die Motivation verhageln zu lassen.

Ich halte euch auf dem Laufenden. Der Traum ist jedenfalls nicht ausgeträumt!

Advertisements

2 Gedanken zu “1:0 für die Schreibblockade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s