Wieder einmal die Literaturagenten-Tabelle

Letzte Woche habe ich ja eine Liste mit Literaturagenturen erstellt, die ich evtl. anschreiben werde. Die in ihr enthaltenen Informationen schienen mir auf den ersten und zweiten Blick vollständig zu sein. Aber wie die Formulierung schon zum Ausdruck bringt, musste ich meine Meinung ändern.

In meiner Mittagspause, die ich regenbedingt am Arbeitsplatz verbrachte, surfte ich ein wenig im Deutschen Schriftstellerforum (DSFO) vor mich hin und blieb, natürlich, an einem Strang hängen, der sich mit Literaturagenturen und da insbesondere der Zeit befasste, wie lange man da eigentlich auf Antwort warten müsse und ab wann es praktisch keine Hoffnung mehr gibt, dass man noch etwas positives hört.

Und mir wurde bewusst, dass ich diese Info, die auf einigen Agenturseiten durchaus zu finden war, nicht in meiner Tabelle drin hatte. Es ist im Zweifel ja gut zu wissen, dass ich ein Manuskript, sagen wir, am ersten September abgeschickt hat. Aber interessanter ist doch die Frage, ob die Agentur sich vier Wochen Bedenkzeit ausbittet oder acht oder zehn. Um der Wahrheit die Ehre zu geben, die meisten bewegen sich im Spektrum zwischen sechs und acht Wochen.

Und nein, falls der Einwand kommt, ich habe keine einzige Agentur gefunden, die schreibt, dass man sie gerne anrufen dürfe, um eine Prüfung zu beschleunigen 😉 – im Gegenteil, die meisten schreiben explizit, dass man sie nie, niemals, nicht in hundert Jahren anrufen soll. Und mal ganz abgesehen von meiner Telefonphobie, der das gut zu pass kommt, kann ich sogar nachvollziehen, dass sie keine Lust darauf haben, am laufenden Band Anrufe mit Fragen und Vorschlägen zu bekommen. Ich habe mal eine Zeit lang im Telefonsupport gearbeitet und weiß, wie schlecht man zum Arbeiten kommt, wenn das verdammte Telefon immer klingelt!

Okay, kommen wir zurück zum eigentlichen Beitrag …

Ich musste also heute noch einmal an die Tabelle ran, alle Websites noch einmal durchsuchen. Und außerdem habe ich mir noch das hier herumstehende „Autoren-Handbuch“ von Sylvia Englert (quasi das „Konkurrenzprodukt“ zum Handbuch für Autorinne und Autoren) vorgenommen, die an entsprechender Stelle auch noch einige Agenturen aufgelistet hat.

Na ja, to cut a long story short: Die Arbeit dauerte mal wieder viel länger als ich es gedacht hätte. Aber wer will schon einen Abend abschalten, wenn man stattdessen an einer kommenden Veröffentlichung arbeiten kann?!?

Eines muss ich aber mal loswerden im Zusammenhang mit der Tabelle. Die meisten Literaturagenten möchten gerne eine Auflistung vorgelegt bekommen, wer das Manuskript schon zur Prüfung hatte. Während ich das im Fall von Verlagen ja durchaus noch einsehe, denn es wäre wirklich peinlich, wenn die Agentur mit einem bereits abgelehnten Text durch die Tür kommt, verstehe ich es bei Agenturen nicht wirklich. Ich meine, es ist doch bei jedem Bewerbungsverfahren üblich, dass man sich nicht nur auf eine Möglichkeit festlegt, sondern auch mal links und rechts schaut, was es da so gibt.

Und ehrlich, ganz ohne mich aufzuregen: bei einer Prüfzeit von drei Monaten, ist es da gerechtfertigt, dass der Autor exklusiv nur dieser Agentur das Manuskript vorlegen „darf“? Auf diese Weise dauert es ja mehrere Jahre, bis es die Runde gemacht hat.

Aus diesem Grund ist der Tenor im DSFO auch, diese Liste galant unter den Tisch fallen zu lassen. Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, wie ich vorgehe. Aber es gibt eine spontane Tendenz, die Kontakte zwar rein zu schreiben, gleichzeitig aber auch eine Begründung, warum ich mehreren Kontakten den Text vorgelegt habe. Für so naiv, zu glauben, dass sie die ersten und einzigen Angefragten sind, halte ich die meisten Agenten schlicht und einfach nicht.

Was bleibt für heute? Ich habe meine Autorenvita geschrieben (wie in einem Kommentar zu diesem Beitrag erwähnt). Ich habe die Tabelle auf den neuesten Stand gebracht und auch die Adressdaten noch einmal alle verifiziert. Jetzt bin ich einfach nur noch müde.

Morgen ist auch noch ein Tag, Scarlett …

Gute Nacht!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wieder einmal die Literaturagenten-Tabelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s