“Der Beobachter und der Turm” – Status nach der 4. Woche

Muss ich diesen Beitrag wirklich schreiben?

Nein, natürlich muss ich überhaupt nichts. Aber ich habe nun einmal damit angefangen, einen wöchentlichen Statusbericht abzugeben, wie die Arbeit an „Der Beobachter und der Turm“ voranschreitet. Und wie ich schon in meinem Beitrag von vorgestern habe durchblicken lassen, kann man im Moment nicht wirklich davon sprechen, dass sie in irgendeine Richtung schreitet. Wenn ich nicht gestern und heute ein wenig Zeit gefunden hätte zu schreiben, dann hätte das ganz, ganz traurig ausgesehen.

So richtig verdeutlichen kann ich das an zwei einfachen Zahlen: Im September habe ich insgesamt 73.000 Worte geschrieben. Im Oktober bis jetzt ganze 8.857. Das sieht nicht nur traurig aus, das ist auch traurig! Und ja, ich habe gute Gründe und alles, aber trotzdem hatte ich mir das irgendwie anders vorgestellt.

Aber was nützt das Jammern und das Jaulen – es sorgt nur für schlechte Laune und die kann ich jetzt obenauf nicht auch noch gebrauchen. Es ist wie es ist und es kommen auch wieder produktivere Wochen.

Zum Beispiel im November: ich habe mich gestern mit „Der Beobachter und der Turm“ beim diesjährigen National Novel Writing Month (NaNoWriMo) angemeldet. Das ist der Schreibmarathon, bei dem man im November insgesamt 50.000 Worte auf das virtuelle Papier bringen soll. Eigentlich hätten die Veranstalter es ja gerne, dass man mit einem frischen Projekt an den Start geht, aber ich werde den November mit dem Ziel verknüpfen, den „Beobachter“ zu seinem Ende zu führen. Das sollte mit 50.000 Worten möglich sein. Und wie oben dokumentiert: ich bin durchaus dazu in der Lage, das quantitativ hinzubekommen.

Mit diesem kleinen Ausblick schließe ich den heutigen Beitrag, nicht ohne die traurige Statistik zu pflegen. Der „Beobachter“ umfasst nach vier Wochen 73.119 Worte auf 293 Seiten. Das macht einen Tagesdurchschnitt von 2.611 Worten. Besser nicht nachsehen, wo der noch letzte Woche lag …

Advertisements

11 Gedanken zu ““Der Beobachter und der Turm” – Status nach der 4. Woche

  1. Hanna Mandrello schreibt:

    Ja, ich finde auch, dass du undankbar bist. Du hast schon unglaublich viel geschafft. Diese Woche darfst du einfach nicht rechnen. Wahrscheinlich explodiert du nächste Woche und es regnet tagelang Wörter :-). Und beim NaNo schreibst du auch noch mit? Boah, wie lang soll das Buch denn werden? 🙂

    Gefällt mir

    • Mic schreibt:

      Ich versuche ja, es so zu sehen. Es wäre wahrscheinlich leichter, wenn der ganze Aufenthalt hier nicht so nervig und frustrierend wäre.

      Ob ich den kompletten NaNo werde mitschreiben “müssen“ weiß ich ja noch nicht. Ich weiß nur, dass ich im Laufe des NaNo fertig werden will!

      Außerdem liegen da ja noch links und rechts vom “Beobachter“ Dinge, um die ich mich kümmern sollte.

      Ich bin nicht nur undankbar, sondern auch unfokussiert 😉 !

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s