Der Trick ist, aus dem Schreiben erst gar nicht rauszukommen

Was für ein Zufall! Marcus Johanus (dessen Roman „Tödliche Gedanken“ ich ganz nebenbei einmal positiv erwähnen möchte!) hat heute einen Blogbeitrag online gestellt, der praktisch ein thematischer Zwilling zu meinem eigenen Beitrag ist :-).

Reinlesen lohnt sich!

MARCUS JOHANUS

DerTrickistausOft lese ich, dass Autoren Schwierigkeiten haben, „in das Schreiben hineinzufinden“. Oder in die richtige Stimmung zu kommen, Inspiration zu finden etc. Mit anderen Worten: Sie kämpfen damit Schreibblockaden zu überwinden.

Das Problem ist, dass das Leben meistens so turbulent und fordernd ist, dass Muße, Inspiration und die richtige Stimmung nicht von alleine kommen.

Deswegen ist meiner Meinung nach der beste Trick, aus dem Schreiben einfach nie so richtig rauszukommen. Hier ein paar Ideen, wie man das anstellen kann.

1. Täglich schreiben

Ich lese immer wieder – auch von Bestseller-Autoren mit hohem Output -, dass es nicht so wichtig sei, täglich zu schreiben. Viel wichtiger sei es, regelmäßig zu schreiben. Glückwunsch, wenn das bei ihnen funktioniert.

Ich für meinen Teil habe die Erfahrung gemacht: Wenn ich nicht täglich an meinem aktuellen Romanprojekt schreibe, schreibe ich nicht regelmäßig.

Täglich schreiben muss ja nicht heißen, dass ich jeden Tag 10.000 Wörter schaffe…

Ursprünglichen Post anzeigen 461 weitere Wörter

Advertisements

16 Gedanken zu “Der Trick ist, aus dem Schreiben erst gar nicht rauszukommen

    • Mic schreibt:

      Hallo und herzlich Willkommen auf meinem Blog! 🙂

      Ja, der Schweinehund kann, wie der Name schon sagt, ein ziemliches Schwein sein!

      Den NaNoWriMo finde ich eine gute Sache, auch wenn ich weiß, dass es Stimmen gibt, die den dabei geschriebenen Texten die Qualität absprechen.

      Ich habe 2012 mit Erfolg teilgenommen und werde dieses Jahr mit meinem aktuellen Projekt auch daran teilnehmen.

      Wenn du dich ein wenig bei mir umsiehst, wirst du dazu auch den einen oder anderen Beitrag finden :-).

      Und was hältst du vom NaNo?

      Gefällt 1 Person

  1. Danke 🙂
    Ich hab den Artikel übrigens gefunden, auch interessant, dass du beide Jahre die selbe Umgebung genutzt hast 😀
    Ich hab schon viel davon gehört, viele haben geschwärmt, manche genörgelt, aber ich finde ich sollte es dieses Jahr auch probieren. November ist ja bald :))

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s