[NaNo2015] Ready … Set … Go!

Und so nehmen sie Aufstellung, meine sehr verehrten Damen und Herren! Alle die, die sich auf diesen Marathon begeben wollen, die Erfahrenen und die Unerfahrenen, die Neulinge und die Routiniers! Der Kampfrichter hat sich mit seiner Startpistole an die Seite der Tartanbahn gestellt! 50.000 Worte wollen bezwungen werden und die Zeit dafür beträgt einen einzigen Monat! Viele sind schon zu dieser Aufgabe angetreten, nicht alle haben es geschafft!

Da, der Kampfrichter hebt die Waffe, schaut noch einmal auf seine Uhr, nur noch wenige Augenblicke, bis zum ersten November! Die Sekunden werden herunter gezählt und jetzt … STARTSCHUSS!

Ja, so, oder so ähnlich hat es sich heute an vielen Orten auf der ganzen Welt abgespielt, als die Autoren aus aller Herren Länder in den diesjährigen NaNo gestartet sind. Auch ich bin dabei und werde, auch auf die Gefahr hin, dass ihr es bald nicht mehr hören könnt, regelmäßig von meinen Fortschritten berichten. Ob ich das täglich tue, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Wahrscheinlich aber eher nur so am Rande von anderen Artikeln, die zu schreiben ich hoffentlich noch die Zeit habe.

Heute habe ich in zwei Schreibsessions hervorragende 4.439 Worte geschrieben! Das bedeutet, dass ich es in den nächsten Tagen ruhig ein wenig langsamer angehen lassen kann. Ich mag es, mir einen Vorsprung zu erarbeiten. Außerdem floss die Szene mir nur so zu. Ein tolles Gefühl!

Morgen habe ich direkt nach der Arbeit einen langen Termin, da werde ich wohl nicht so viel zum Schreiben kommen. Oder ich versuche wieder, die Mittagspause dazu zu nutzen. Mal sehen.

Jetzt wünsche ich euch jedenfalls allein einen schönen Start in die kommende Woche! Gute Nacht!

Advertisements

12 Gedanken zu “[NaNo2015] Ready … Set … Go!

  1. Hanna Mandrello schreibt:

    Habe schon gesehen, wie viel du heute vorgelegt hast. Perfekter Start, du hast alle anderen Teilnehmer hinter dir gelassen. 🙂
    Da kannst du morgen ruhig trödeln. Ich werde auch versuchen, ein oder zwei Tage herauszuschreiben. Erfahrungsgemäß habe ich Ende der zweiten Woche einen schweren Durchhänger. Außerdem ist es ein gutes Gefühl, wenn man schreiben kann, aber nicht muss. LG Hanna

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s