Schmerz (Vorsicht, „Gedicht“)

Einfach mal ohne viele Worte …


SCHMERZ

Kennt ihr den Schmerz
den Schmerz von ganz unten
von tief in euch drin
wo niemand je hinsah
und keiner will hin?

Könnt ihr ihn halten
wenn er sich die Bahn bricht
von unten heraufschäumt
was keiner voraussah
und sich lauthals aufbäumt?

Wer wird ihn hören
ist er am verhallen
durch Münder geschrien
die niemand mehr anhört
und nichts wird verziehn?

Kennt ihr den Schmerz
der nachwächst dort unten
von innen verwesend
niemand interessierend
und niemals genesend?

Dann reicht mir die Hände
ihr Brüder im Geiste
um Hoffnung zu geben
streck ich sie entgegen
und um gemeinsam zu leben!


Ihr wisst, manchmal hab ich sowas.

Werbeanzeigen

9 Gedanken zu “Schmerz (Vorsicht, „Gedicht“)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.