Die kreativen Synapsen funktionieren

Guten Abend und Hallo zu einer kurzen Zwischenmeldung meinerseits! 🙂

Wie ich erwähnte, war dieses Wochenende mit zwei Familienfeiern angefüllt, von denen eine bei uns im Hause stattfand. Heute. Das bedeutete für mich, dass ich nur sehr eingeschränkt an meinen Schreibprojekten arbeiten konnte (oder, um ehrlich zu sein, auch wollte).

Aber heute Nacht habe ich eine perfekte kleine Kurzgeschichte geträumt. Einfach so, von vorne bis hinten! Das kommt bei mir sehr selten vor, dass ich wirklich mit einer sinnvollen Handlung im Kopf aufwache.

Natürlich hätte ich das alles am liebsten direkt aufgeschrieben, aber ich weiß ja, worauf mein Fokus in dieser Woche zu liegen hat. Deswegen habe ich mir ein einseitiges Exposé aufgeschrieben, so dass ich die Story bei Gelegenheit aufschreiben kann. Sie geht mir jedenfalls nicht wieder durch die Lappen!

Ich bin gespannt, wohin mich meine kreativen Synapsen in dieser Woche noch führen werden. Aber jetzt gehe ich erst noch einmal für eine runde Stunde an meinen „Beobachter“. Das hat in dieser Woche Priorität!

Ich wünsche euch einen schönen Abend und vielleicht überlegt ihr euch noch einmal, ob ihr nicht mit eurem Sonntagabend etwas kreativeres anfangen könntet, als in einer Viertelstunde den „Tatort“ einzuschalten ;-).