Meldung und Meinung: Warum müssen Studenten Pornos schreiben?

Dass ich hier mal einen Artikel aus der von mir aus Überzeugung abbestellten Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) verlinken würde, hätte ich bis vor fünf Minuten auch noch nicht geglaubt. Aber wie kann man beim zufälligen Vorbeisurfen auf derwesten.de an einem Artikel vorbeigehen, der mit der Überschrift gesegnet ist:

Herr Lenz, warum müssen Ihre Studenten Pornos schreiben?

Ja, ich weiß, wie reißerisch das ist und dass ich genau in diese reißerische Falle getappt bin. Aber das Interview, das hier mit dem Anglisten Dr. Christian Lenz geführt wurde, ist in der Tat unterhaltsam – und bietet Stoff zum Nachdenken.

Lenz unterrichtete in diesem Studiengang in der Hauptsache kommende Lehrer und wollte diese auf das sowieso in unserer Gesellschaft überpräsente Thema Sexualität und Pornografie vorbereiten. Er sagt, dass auch die späteren Schüler dieser Lehrer davon profitieren werden, dass sie aufgeklärte Pädagogen haben.

Was ich faszinierend zu lesen fand war, mit welcher Selbstverständlichkeit nicht nur Lenz an die Sache herangegangen ist, sondern auch wie dies durch sein Kollegium und die Studenten aufgenommen wurde. Rote Ohren jedenfalls habe es bei niemandem ob der Thematik gegeben, auch wenn sich die eine oder andere Unsicherheit im Umgang mit der Öffentlichkeit gezeigt habe.

Die Probleme, die Lenz aufzählt, wenn er darüber ausführt, wieso es für die Studenten auch wichtig war, selber einen pornografischen Text zu verfassen, sind darüber hinaus für viele, wenn nicht alle anderen literarischen Texte anwendbar. Zum Beispiel, dass man nicht immer dieselben Wörter verwendet. Dass man immer alle Figuren im Blick behält. Dass man die Sprache der Literaturart anpasst.

Ein schöner Satz in diesem Zusammenhang ist auch: „Wir haben erheblich mehr über Erzähltheorie gesprochen als übers Ficken.“

Und diesen Ansatz hat Lenz durchgezogen, ohne thematisch zu zensieren. Auch wenn ihm Texte vorgelegt wurden, die über das sexuelle Spektrum hinausgingen, welche die Allgemeinheit im Schnitt als „normal“ bezeichnen würde.

Ich lege euch das Interview also dringend ans Herz!

Auch hier auf dem Blog hatten wir schon zweimal das Thema Sex. Vielleicht wollt ihr auch in diese Artikel noch einmal hineinlesen, ich würde mich freuen!

Advertisements

7 Gedanken zu “Meldung und Meinung: Warum müssen Studenten Pornos schreiben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s