Musik zum Schreiben und Krimi-Nostalgie: Frank Duval spielt ‚Derrick‘ und ‚Der Alte‘

Heute möchte ich euch wieder einmal einen Tipp aus der musikalischen Ecke geben, der euch eine angenehme Hintergrundbeschallung liefern könnte, wenn ihr an euren Texten arbeitet. Ich jedenfalls habe festgestellt, dass ich sehr gut arbeiten kann, während ich diese Musik höre – und ich hätte es vorher nicht für möglich gehalten.

Vorab möchte ich euch aber fragen, wer von euch sich noch an ‚Derrick‘ mit Horst Tappert und ‚Der Alte‘ mit Siegfried Lowitz erinnert. Klar, wahrscheinlich die meisten, jedenfalls die, die nicht die „Gnade der späten Geburt“ haben, wie man es so schön ausdrückt.

In meiner Kindheit spielten diese beiden erfolgreichen Kriminalserien, welche das ZDF immer freitags abends ausstrahlte (zusammen mit ‚Ein Fall für Zwei‘ als damals dritter Serie im Bunde), eine große Rolle. Denn meine Mutter war, das kann ich wohl auch mit diesen Worten sagen, verrückt nach ihnen. Ich glaube, man kann mit Fug und Recht behaupten, dass sie jede Folge gesehen hat. Viele wahrscheinlich sogar zweimal, weil sie irgendwann auf Sendern wie 3sat oder auch im holländischen Fernsehen, das bei uns mit der Antenne empfangen werden konnte, gesendet wurden.

Es handelte sich bei beiden Serien um ziemlich behäbiges Kriminalitätskabinett. Jedenfalls aus der heutigen Sicht heraus. Damals war insbesondere meine Wahrnehmung eine ganz andere! Wenn Stefan Derrick und sein Partner Harry Klein sich daran machten, mit dem vielzitierten Wagen in die Münchener Nobelviertel aufzubrechen, um den Mörder dingfest zu machen, dann war das für mich spannend, mitreißend und zum Mund-offen-haltend.

Nun, ich war jung und noch nichts anderes gewöhnt. Bis ich z.B. den ‚Tatort‘ sehen durfte, ging noch einige Zeit ins Land.

Aber jetzt bin ich ins Plaudern geraten. Eigentlich wollte ich euch ja von Musik zu Schreiben berichten. Aber ich bewege mich haarscharf am Thema entlang, denn es geht um eine Compilation von Melodien aus eben jenen beiden Krimiserien. Melodien, die Frank Duval mit seinem Orchester eingespielt hat.

Duval hat in seiner Karriere die Musik für weit über 200 Krimifolgen geschrieben, die sich alle stilistisch an die leichte Entrücktheit und Behäbigkeit des Geschehens auf dem Bildschirm anpasst. Es ist Musik, die ohne nennenswerte Ecken und Kanten daher kommt und im besten Sinne des Wortes einfach an einem vorbei perlt.

Easy Listening, das beim Schreiben einen angenehmen Hintergrundsound schafft, nicht ablenkt und auf runden 40 Minuten gut unterhält, ohne auf das Mitschunkelniveau eines James Last abzusinken.

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es hilfreich sein kann, sich diese Musik anzuhören, wenn man sich in die entsprechende Epoche zurückversetzen möchte, in welcher sie entstand. Das Album „Die schönsten Melodien aus ‚Derrick‘ und ‚Der Alte‘ erschien erstmalig 1979.

Um euch einen Eindruck zu verschaffen, hänge ich euch ein repräsentatives Musikvideo an. Keine Sorge, auf der CD gibt es das, aus meiner Sicht, nervtötende Intro von Derrick nicht zu hören. Das ist nur im Video vor- und nachgeschaltet.

Das Album ist mittlerweile nur noch gebraucht erhältlich, dies aber zu humanen Preisen. Schreibt mir doch mal, was für Erinnerungen ihr an diese alten Krimiserien habt. Ich würde mich freuen!

In der Zwischenzeit gehe ich dann schon mal den Wagen holen ;-).

Advertisements

7 Gedanken zu “Musik zum Schreiben und Krimi-Nostalgie: Frank Duval spielt ‚Derrick‘ und ‚Der Alte‘

  1. Mit den beiden Serien kann ich nichts anfangen. Ich kenne sie natürlich und doch habe ich keine Folge gesehen – nicht ganz mein Jahrgang.

    Allerdings höre ich auch gern Musik beim Schreiben. Manchmal leise im Hintergrund, manchmal laut auf die Kopfhörer. Je nach Situation, die ich gerade beschreibe. Dachte immer, dass mich die Geräusche ablenken würden … Man lernt eben nie aus 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s