Ich jage und sammle: 100 kostenlose Titel auf dem SuB

Wir leben in Zeiten, in denen erwachsene Menschen mit ihren Smartphones durch die Gegend laufen und versuchen, Kreaturen darauf zu fangen und zu sammeln, von denen ich die meisten nicht beim Namen kenne, geschweige denn, diese Namen aussprechen könnte. Nun, ich möchte niemandem seinen Spaß verderben, wie käme ich auch dazu. Ich suche mir dies nur als stumme Rechtfertigung dafür aus, dass auch ich ein virtueller Jäger und Sammler bin. Aber ich jage keine Pokémon, ich jage Bücher.

Wie ihr wisst, nutzen es manche Autoren als Marketingmittel, ihre Romane für eine gewisse Zeit kostenlos im Internet verfügbar zu machen. Sie erhoffen sich dadurch eines der wichtigsten Güter, die ein Autor ohne großen Namen haben kann: Aufmerksamkeit! Es ist dies das alte Prinzip, das seit Jahrtausenden im Handel eingesetzt wird. Wenn ich mich mit meiner Ware irgendwo an den Rand des Marktplatzes stelle und nichts tue, um die Menschen zu mir zu bewegen, dann werde ich sie auch nicht verkaufen. Fange ich aber an, ein wenig den Marktschreier aus mir herauszukitzeln und dann auch noch leckere Häppchen zu verschenken, dann wird mein Stand zukünftig erster Anlaufpunkt für viele überzeugte Kunden sein.

Was im Mittelalter auf dem Marktplatz klappte, oder heute noch an jeder durchschnittlichen Käsetheke, das klappt auch für Autoren. Besonders Amazon macht es durch seine Kindle-Architektur sehr leicht, Gratisaktionen für die eigenen Bücher anzubieten. Wie der Käse dienen diese kostenlos abgegebenen Bücher dann dazu, das nächste Buch zu verkaufen. Oder das übernächste. Und auch andere Menschen auf sich aufmerksam zu machen.

Nun bin ich, wie Eingangs gesagt, ein Jäger und Sammler. Und außerdem, ich gebe es mit Scham zu, ein richtiges Freibier’gsicht. Das bedeutet, dass ich in der Zwischenzeit auf eine enorme Menge an kostenlosen Romanen, Ratgebern und Sachbüchern für den Kindle zugreifen kann.

Es kommt aber auch täglich neuer Stoff dazu, weil täglich wieder neue Veröffentlichungen kommen (oder ältere Romane noch einmal neu gratis angeboten werden). Im entsprechenden Thread des Amazon-Forums kann man sich sicher sein, jeden Tag so um die dreiig bis fünfzig Bücher einfach so „kaufen“ zu können.

Ich gebe aber auch offen zu, dass ich irgendwann ganz gewaltig angefangen habe, den Überblick zu verlieren. Und das führte dazu, dass ich hingegangen bin, ich meine, es wäre dieses Jahr im April gewesen, und mir einen Stapel ungelesener Bücher (SuB) für den Kindle angelegt habe.

In diesem als Excel-Datei geführten „Stapel“ schreibe ich mir sofort nach dem Kauf auf, dass ich diesen Titel bevorzugt lesen will.

Und jetzt, einige Monate später, ist dieser Stapel 100 Bücher „hoch“.

Das spricht für meine Maßlosigkeit und in gewisser Weise auch gegen die Strategie der kostenlosen Verteilung von Büchern. Denn ich werde nicht der Einzige sein, der großflächig Exemplare abgreift. Die Frage ist dann, wie viele Leser zukünftig auch das zweite oder dritte Werk dieses Autors kaufen. Weil es doch so viele neue Bücher gibt, jeden Tag.

Ob ich mich irgendwann dazu durchringen werde, auch meinen Erstling auf diese Weise anzubieten, das weiß ich noch nicht. Es gibt positive Stimmen, es gibt negative Stimmen. Und wie immer muss man sich für eine der beiden Seiten entscheiden.

Jedenfalls habe ich jetzt über 100 Bücher auf meinem SuB. Das sind 100% mehr als Pokémon auf meinem Smartphone. Also ich kann mit dieser Balance hervorragend leben ;-).

Advertisements

10 Gedanken zu “Ich jage und sammle: 100 kostenlose Titel auf dem SuB

  1. Ich horte auch unfassbar viele kostenlose Bücher. Davon sind rund 60% gemeinfreie Klassiker in vier Sprachen (Englisch, Deutsch, Russisch, Französisch), der Rest sind tatsächlich oft Reihenauftakte.
    Allerdings kaufe ich auch wirklich den nächsten Band, wenn mir der Reihenauftakt gefallen hat. Das ist ja dann fair. Es gibt allerdings auch Bücher, bei denen ich froh war, dafür nicht auch noch Geld bezahlt zu haben. Ich hätte mich sehr, sehr geärgert sonst.
    Das Buch kostet regulär als eBook um die 6€. Es ist mit 180 Seiten Länge angegeben. Und davon ist ungefähr die Hälfte noch mal „ca. 25% des Folgebands“ und „Ein paar Kapitel von einer anderen Autorin“. Und da hätte ich reklamiert, wenn ich das für den Vollpreis gekauft hätte :O

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s