Technische Probleme mit WordPress

Guten Abend, meine Lieben!

Ich schreibe euch, weil ich heute schon den ganzen Tag Probleme mit WordPress gehabt habe. Diese beziehen sich darauf, dass ich plötzlich nicht mehr in der Lage war, auf anderen Blogs zu kommentieren. Wenn ich meinen Kommentar absende, wird die Seite neu geladen, aber der Kommentar erscheint nicht. Komme ich auf die Idee, ihn einfach noch einmal abzusenden, teilt WordPress mir mit, dass ich genau das schon einmal gesagt hätte.

Ich habe dieses Problem auf wirklich jedem WordPress-Blog gehabt, den ich ausprobiert habe. Selbst der Reblog von heute Mittag erschien nicht auf Mynas Seite, was ich sehr schade finde, denn Reblogs dienen doch gerade der gegenseitigen Vernetzung unter den Blogs.

Ich hatte von Anfang an den Spamfilter von Akismet im Verdacht, irgendwie unrund zu laufen. Aber ich kam da alleine nicht weiter. Deswegen habe ich Cami, eine liebe Mitbloggerin, mal gefragt, ob sie vielleicht in ihrem Spamfilter meinen Kommentar hat. Und siehe da: Dort fand sich dann auch was und sie musste mich manuell wieder freischalten – nicht als einzigen, wohlgemerkt. Es ist also nicht nur mein Account betroffen.

Ich entdecke auf meinem Blog zurzeit auch einen kleinen Anstieg an Spamkommentaren, die Akismet herausgefiltert hat. Da ich nicht ausschließen kann, dass sich darunter auch „echte“ Kommentare befinden, die einfach nicht erscheinen, möchte ich euch bitten, im Zweifelsfall eine Mail an die im Impressum befindliche Adresse zu schicken, oder euch über das Kontaktformular zu melden.

Ich hoffe, dass die technischen Probleme seitens WordPress/Akismet bald behoben werden.

Einen schönen Abend wünsche ich euch!

Advertisements

7 Gedanken zu “Technische Probleme mit WordPress

    • Akismet ist halt der vorinstallierte Standard. Wenn ich meine eigene Homepage auf der Grundlage von WordPress aufziehe, schaue ich mir mal Alternativen an.

      Das Problem ist ja aber auch, für mich jetzt, dass ich ja höchstens mein eigenes Blog umstellen könnte. Für Kommentare woanders bringt mir das leider nichts.

      Gefällt mir

      • Das stimmt allerdings – aber wie gesagt, Akismet ist in Deutschland sehr mit Vorsicht zu genießen, da es die Nutzerdaten auf Drittservern speichert beziehungsweise mit Daten auf Drittservern abgleicht. Gab wohl schon Abmahnungen deswegen, darum würde ich es für ein selbstgehostetes WP (da kommt’s nämlich auch automatisch mit) auf jeden Fall ersetzen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s