Gedicht: Blühende Hände

Blühende Hände

Die Kleinigkeiten nicht verstanden
ganz egal, wie oft erklärt
wenn sie auch die Ohren fanden
scheinbar niemals zugehört

Viel zu klein den Schmerz zu sehen
groß genug, borniert zu sein
Leicht sich aus dem Blick zu gehen
Denn ich bin groß und du bist klein

Große Worte leicht gesprochen
Ungelenk, unkonzentriert
Willenskraft noch nicht gebrochen
Und en passent doch abserviert

Wenn dann die Hände wieder blühen,
aufgeplatzt, dem Schlachtfeld gleich
tiefe Krater leuchtend glühen
Jeder Fleck an Narben reich:

Liegen klein und groß auf Lauer
kampferprobt, in Zeit gestählt
Wird der Zwiespalt noch genauer
Den du dereinst selbst hast gewählt

Advertisements

6 Gedanken zu “Gedicht: Blühende Hände

  1. Wow, das ist schön!
    Vom Lesefluss gefällt mir die Zeile mit „unkonzentriert“ am besten. Und ich bin begeistert von diesen ausdrucksstarken Wörtern! ❤

    Was ich nur ändern würde:
    – die letzte Zeile in "den du einst hast selbst gewählt"

    Liebe Grüße,
    Kiira

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön, Kiira!

      Ich ringe immer hart mit mir, ob ich solche Texte schreiben und vor allem veröffentlichen soll. Ich halte mich nicht für einen besonders guten Dichter – und würde das Wort „Gedicht“ am liebsten ganz vermeiden.

      Deswegen gehen deine Worte gerade mal wie Öl runter :-).

      Ich finde die letzte Zeile übrigens gut so, wie sie ist ;-).

      Liebe Grüße
      Michael

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Michael,
        Also wenn du dich das nächste Mal wieder wohlfühlst, freue ich mich gerne darauf, wieder ein *Gedicht* von dir zu lesen. 😊
        Schon mal daran überlegt, diese in deine Romane zu integrieren? Als Kapitel-Eröffnung oder so?

        Hihi. Jedem dem das seine! 😀

        Lieben Gruß,
        Kiira

        Gefällt 1 Person

      • Hallo Kiira,

        ja, das habe ich in der Tat schon einmal überlegt, werde es aber nicht übers Knie brechen. Einer meiner älteren Romane hatte ein Gedicht als Ausklang, ein anderer ein Gedicht inspiriert.

        Ich lasse es einfach auf mich zukommen.

        Liebe Grüße
        Michael

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s