Reblog: Marketing für Selfpublisher: Vier Dinge, die man von den Großen lernen kann

Manchmal liegen Themen anscheinend so in der Luft. Im Moment ist es das Thema „Marketing“ und da insbesondere das, was man auch als vermeintlich kleiner oder Nachwuchsautor tun kann, um sich und sein Werk bekannt zu machen.

Nike Leonhard hat auf ihrem Blog eine Auseinandersetzung mit einem Artikel des Börsenblatts des deutschen Buchhandels veröffentlicht, der ich mich in weiten Teilen anschließen kann und die ich deswegen gerne hier teile. Es geht darin um Dinge, die man sich von Publikumsverlagen abschauen kann, weil sie auch für einen Selfpublisher ohne ungebührlich großen Aufwand umsetzbar sind.

Die Schwierigkeit liegt wie immer in der Umsetzung, in Zeitnöten und sonstigen persönlichen Faktoren begründet.

Aber genau deswegen ist dieses Thema ja eines, das latent immer in der Luft liegt: Weil es jeden betrifft und weil es einfach nie alt wird. Ganz zu schweigen davon, dass jemand ein Patentrezept erfunden hätte.

Ich freue mich auf die weiteren Diskussionen und Unterhaltungen zum Thema!

Nike Leonhard - Fantasy und Historisches

Im Börsenblatt des Buchhandels bin ich auf einen Beitrag über Beziehungsmarketing gestoßen. Unter der Überschrift „geliked, geshared, gekauft?“ wird dort über den Aufwand berichtet, den z. B. der Dressler Verlag betreibt, um die Leserinnen schon im Vorfeld auf „Die Feder des Greifs“ von Cornelia Funke aufmerksam zu machen. Da ist von Verlags-, Autoren- und Buchseiten im Internet die Rede, Social-Media-Accounts, Buchtrailern auf einem eigenen YouTube-Kanal, Trailer-Ads auf Facebook und Youtube, Teaserposts an ausgewählte Buchblogger, klassischen Online-Bannern und Gewinnspielen.

Uff, nein!

Als Selfpublisherin lässt sich dieser Aufwand unmöglich auch noch stemmen.

Trotzdem lohnt ein zweiter Blick auf den Artikel, denn einiges lässt sich doch übernehmen und ist nicht mal soooo schwierig umzusetzen.

1. Früh anfangen

Was als erstes auffällt ist, wie lange im voraus diese Kampagnen ansetzen. Das Buch soll am 26. September erscheinen, aber schon Anfang September habe ich die ersten „Gerüchte“ gehört, es werde eine Fortsetzung von Drachenreiters geben…

Ursprünglichen Post anzeigen 536 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.