Wir geben ab zur Werbung (9) Buchverlosung zum Roman „Love Me – The Hard Way“ von Margaux Navara

Achtung:
Auf ausdrücklichen Wunsch der Autorin weise ich darauf hin, dass es sich beim Gegenstand der Verlosung um ein nicht jugendfreies Werk handelt! Also bitte ich alle Minderjährigen, weiterzugehen. Für euch gibt es hier nichts zu sehen!


Was ist denn jetzt los, mag sich vielleicht der eine oder andere fragen. Will der Michael jetzt etwa zu jeder einzelnen Buchverlosung im Internet einen Hinweis schreiben? Auch eine Methode möglichst schnell die 1.000 Beiträge voll zu bekommen (und die nächste Kurzgeschichte zu verlosen, die nicht fertig wird …).

Nein, ganz so ist es nicht. Ich habe gute Gründe, genau diese Verlosung von dieser Autorin ein wenig zu promoten.

Wie ihr anhand meiner früheren Leseproben wisst, kommen in einigen meiner Romane auch Passagen vor, in denen es sexuell durchaus zur Sache geht. Sex und Erotik ist in Romanen immer eine ganz schwere Geschichte, weil es sich dabei um Gefühle und auch Handlungen oder Wünsche handelt, die jeder Mensch kennt, hat und, wenn er Glück hat, auch aktiv praktizieren kann. Das heißt, dass man sich als Autor leicht in die Nesseln setzt.

Deswegen wandert erotische Literatur immer am Rande der Lächerlichkeit vorbei. Oder am Ran der plumpen Pornographie. Oder am Rand der Belanglosigkeit.

Margaux Navara gehört zu den Autorinnen, die meiner Meinung nach die richtige Mischung hinbekommen, um diesen Stolperfallen zu entgehen. Neben den Kurzgeschichten, die sie auf ihrer Homepage veröffentlicht, hatte ich auch schon das Vergnügen, ihren letzten Roman zu lesen, der zwar aufgrund seiner Verankerung im BDSM-Umfeld nicht jedermanns Sache sein, aber in Zeiten von 50 Shades of Grey jetzt auch niemanden mehr über die Maßen schockieren dürfte.

Dazu hat sie eine Bildsprache und einen Stil, der ihre Geschichten über das Gros der „erotischen“ Stories hinaushebt, das man so finden kann, wenn man sich zum Beispiel bei Amazon mal durch die einschlägigen Kategorien klickt.

Und als ob es sonst noch einer weiteren Motivation bedurft hätte, pflege ich einen guten Kontakt zu Margaux, der mich schon in der einen oder anderen Hinsicht ein ganzes Stück weitergebracht hat, was meine eigene Schreibe angeht.

Ich jedenfalls habe meinen Hut in den Ring geworfen und auch wenn es meine Chancen, eines der Leseexemplare zu gewinnen, drastisch verringert, kann ich euch nur empfehlen, es auch zu tun.

Noch einmal der Hinweis von oben: Der Roman „Love Me – The Hard Way“ ist nicht jugendfrei! Ich bitte euch, das zu beachten. Aber mal ehrlich – es wäre doch nur der halbe Spaß, wenn er es wäre, oder 😉 ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.