„Mein“ Amazon verblüfft mich: Klicken Sie hier, um zu sparen!

Guten Abend zusammen!

Ich habe gerade eine Entdeckung bei Amazon gemacht, von der ich nicht weiß, was ich von ihr halten soll. Zunächst einmal muss ich aber dazu sagen, dass ich nicht sicher bin, ob es sich dabei nun wirklich um neues Verhalten der Website handelt, oder nicht. Denn Amazon gehört ja auch zu den Unternehmen, die manche Dinge erst einmal bei einigen Benutzern testet und sie dann irgendwann schrittweise ausrollt.

Also, was habe ich getan? Ich habe, anlässlich des Gewinnspiels von Nora Bendzko, das sie auf Facebook durchführt, mal wieder einen Klick auf die Produktseite ihres Romans „Wolfssucht“ ausgeführt. Ziel war dabei die Version als gedrucktes Buch.

Zuerst war der Aufruf wie üblich, aber dann kam folgendes Fenster als Overlay:

jetztsparenIch bin mir zu 100% sicher, dass ich dieses Fenster, das sich auch bei anderen Autoren reproduzieren lässt, vor zwei Wochen noch nicht zu Gesicht bekommen habe. Da habe ich meine letzte ausgedehntere Shoppingtour gemacht.

Und jetzt frage ich euch: Bin ich nur mal wieder der Letzte, der etwas mitbekommen hat? Und was haltet ihr von diesem Fenster, denn vor allem bei Selfpublishern geht es hier ja direkt ans Portemonnaie, wenn offensiv bei Printbüchern Werbung für das eBook gemacht wird.

Ich jedenfalls sitze stutzig vor meiner Mattscheibe.

Linktipp: Rechtliches zum Thema Bildplattformen

Heute mal wieder ein kleiner Linktipp von mir. Und zwar benutze ich, wie so mancher andere Blogbetreiber auch unter meinen Seitenbesuchern, gerne Bildplattformen wie z.B. Pixabay, um passende Fotos zur Bebilderung meiner Beiträge herauszusuchen, ohne die so ein Blog doch eine recht dröge Angelegenheit werden könnte.

Auf dem Videoblog von Rechtsanwalt Christian Solmecke, vielen vielleicht bekannt als die Koryphäe zum Thema Internetrecht in Deutschland, ist ein Video online gegangen, in dem es unter anderem um die Rechtssicherheit von diesen Plattformen, speziell auch Pixabay geht. Das ist nämlich nicht ganz so eindeutig, wie zumindest ich mir das vorgestellt hatte, muss ich ehrlich zugeben. Spätestens dann, wenn Social-Media-Kanäle hinzukommen, in die viele ja ihre Artikel streamen lassen, begibt man sich evtl. auf dünnes Eis.

Ich habe jedenfalls ein paar neue Gedanken mitnehmen können, ebenso wie den Namen einer alternativen Bilddatenbank, von der zumindest ich bis jetzt noch nichts gehört hatte.