31 Tage #Autorenwahnsinn – Tag 20 und 09 – Blogempfehlung und Autorenidol

Heute muss ich die Sache hier doch mal wieder ein wenig früher angehen. Aber das ist ja nur möglich, weil auch der „reguläre“ Blogeintrag nicht zu spät online gegangen ist. Inzwischen ist mir wieder eingefallen, wieso ich bei der Challenge eigentlich nicht mitmachen wollte: Sie zwingt mich an zu vielen Tagen dazu, zwei Beiträge zu veröffentlichen und das könnte vielen Lesern dann zu viel des Guten sein. Aber gut, es ist, wie es ist und ich werde jetzt nicht einfach damit abbrechen. Zumal die Zugriffszahlen zwar nicht besonders hoch, aber konstant sind. Es scheint also da draußen Menschen zu interessieren, was ich zu den einzelnen Punkten zu schreiben habe :-).


Tag 20: Empfehle uns einen (Autoren-)Blog

Hier trickse ich mal wieder, weil es ursprünglich um einen Instagram-Account ging. Da ich dieses Netzwerk allerdings nicht nutze, wie schon gesagt, verweise ich auf einen Autorenblog, den ich euch ans Herz legen möchte.

Und wieder sitze ich vor dem Bildschirm und werde mir nicht einig, wen ich denn nun nennen und welche hundert anderen Blogs ich ungenannt lassen soll. Es ist aber auch wirklich schwierig, denn es gibt so viele gute Blogger und die meisten von ihnen haben so etwas wie einen Unique Selling Point, der ihren Blog ausmacht. Das bedeutet, dass man nirgendwo das ewig Gleiche zu lesen bekommt.

Blogger eins schreibt viel über Schreibtechniken, während Bloggerin zwei nahe dran an den tagesaktuellen News ist und Bloggerduo drei viel Personality mit einbringt.

Da ich aber an dieser Stelle nur einen Blog nennen soll, habe ich mich nach langem Zerren und Zetern entschieden, dass ich euch gerne den Blog von Erin J. Steen empfehlen möchte. Erin ist noch nicht lange dabei, befindet sich sozusagen noch in den Anfängen der Bloggerei und der Schriftstellerei, hat aber sehr schnell zu einem ganz eigenen Profil und Tonfall gefunden, den ich sehr schätze. Sie gibt sich viel Mühe mit ihren Artikeln, die mit Sicherheit mehr Schweiß und Herzblut gesehen haben, als ein Dutzend von meinen hier zusammengenommen ;-).

Also schaut ruhig mal bei ihr vorbei, falls ihr das nicht ohnehin schon getan habt. Es lohnt sich!


Tag 09: Welchen Autor bewunderst du? Wer inspiriert dich?

Gibt es hier einen Mitleser, der nicht in der Lage wäre, diese Frage für mich zu beantworten? Ehrlich? Du da hinten, in der Ecke? Unter welchem Stein hast du die letzten anderthalb Jahre zugebracht?

Okay, wir sagen es alle zusammen, ja!? Auf drei.

Eins… zwei… drei!

Stephen King!

Danke fürs Helfen, liebes Publikum.

Muss ich noch ausführen, wieso King für mich der Autor ist, der mich inspiriert, den ich bewundere? Ich glaube nicht. Und wenn doch, dann fragt gerne in den Kommentaren noch einmal nach. Wenn ihr damit leben könnt, dass ich euch die Frage nach dem Stein stelle ;-).


Morgen sind die Fragen wieder ein kleines bisschen einfacher zu beantworten:

Tag 21: Was hörst du während des Schreibens?
Tag 10: Wo schreibst du am liebsten?

Advertisements

3 Gedanken zu “31 Tage #Autorenwahnsinn – Tag 20 und 09 – Blogempfehlung und Autorenidol

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s