Leipziger Buchmesse T-2 Tage: Die Spannung steigt!

Es kann zwar durchaus sein, dass die Leipziger Buchmesse morgen schon ihre Tore öffnet, jedenfalls habe ich so etwas irgendwo gelesen, aber da ich erst übermorgen anreise, hat das für mich jetzt nur nachrangige Bedeutung.

Wie, nur noch zwei Tage, bis ich nach Leipzig fahre? Genau genommen keine 48 Stunden mehr, bis ich im Zug sitze?

(Denken Sie sich hier ein panisches waaaaaaaaah!)

Ganz ehrlich? Die Spannung steigt nicht nur, sie ist bereits irgendwo auf dem Scheitelpunkt angekommen. So langsam wird es Zeit, gedanklich schon einmal die Sachen zusammen zu suchen, die noch vorher zu organisieren, zu packen und zu sortieren sind.

Es ist meine erste Buchmesse, das darf nicht vergessen werden. Klar, die Basics sind logisch. Ich will keine Kommentare darüber hören, dass Männer damit überfordert sein könnten, ihre Reisegarderobe zusammenzustellen. Aber um ganz sicher zu gehen, stehen auch deren Bestandteile auf meiner To-Do-Pack-Liste, die ich mir angelegt habe.

Was auf jeden Fall mit muss ist die Technik. In diesem Fall ist das mein Convertible samt Tastatur und Ladegerät. Ich kann es noch nicht versprechen, aber vielleicht schaffe ich es ja, während der Messe direkt ein wenig zu bloggen. Daneben ist es aber auch dafür da, dass ich mich während der Zugfahrten beschäftigen kann. Sehr wahrscheinlich will/werde ich mir „Darkride“ vornehmen, wie ich ja schon einmal überlegt hatte.

Und dann kann ich mir gar nicht groß genug aufschreiben, dass ich mir alles ausdrucke, was ich an Eintrittskarten, Zugfahrkarten, Buchungsbestätigungen usw. brauche:

  • Buchungsbestätigung meiner AirBNB Buchung
  • Zugfahrkarte
  • Ticket Leipziger Buchmesse (und Autorenrunde)

Ich bin im Vorfeld von Veranstaltungen, die ich noch nie besucht habe, immer so nervös. Eigentlich besteht kein Grund dafür, das weiß ich auch. Aber das weiß mein Nervenkostüm nicht. Oder es hat beschlossen, diese Tatsache zu ignorieren. Keine Ahnung.

Mein Körper macht das, was er in solchen Zeiten immer tut. Er schwächelt. Gestern habe ich mehr als den halben Tag mit einer Migräneattacke im Bett gelegen, heute habe ich Kopf- und Halsschmerzen.

Wie gesagt, die Spannung steigt.

Und das noch ungefähr 48 Stunden lang, bis ich dann im Zug nach Leipzig sitze und es kein Zurück mehr gibt. Hinterher werde ich, hoffentlich, sagen, dass es eine sehr positive Erfahrung gewesen ist.

Doch bis dahin:

(Denken Sie sich hier ein panisches waaaaaaaaah!)

😉

Advertisements

12 Gedanken zu “Leipziger Buchmesse T-2 Tage: Die Spannung steigt!

    • Oh ja, mit den Schuhen hast du Recht. Daran hat mich die Creativa wieder einmal erinnert. Deswegen kommen auch die bereits ausgelatschten Treter zum Einsatz und nicht ihre einsatzbereiten Nachfolger.

      Ich hoffe wie gesagt darauf, dass alles gut wird, wenn ich im Zug sitze. Oder in Leipzig ankomme. Oder den Wohnungsschlüssel habe. Oder das erste Mal in den Messehallen bin. Oder … 😉

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s