Leipziger Allerlei 2018 (7) Die #9lesen Videos sind da!

*** Breaking News ***

Wow, das ging schnell und kam dann heute doch fast ein wenig unerwartet. Ich wusste zwar, dass die liebe Babsi eifrig bei der Arbeit ist, um die Lesungsvideos aufzubereiten, aber dass bereits heute alle zur Verfügung stehen und auch veröffentlicht sein würden, damit hatte ich jetzt nicht gerechnet.

Lange Rede: Ab sofort könnt ihr die Videos der #9lesen-Autoren, die einer Veröffentlichung zugestimmt haben, ganz bequem über die Website anschauen, wo sie als YouTube-Playlist eingebettet sind. Natürlich sind die Videos auch einzeln auf unserem YouTube-Kanal zu sehen.

Freut euch also auf Texte von Andrea Schrader, Hannes Niederhausen, Jana Tomy, Julia von Rein-Hrubesch, Magret Kindermann und Barbara Weiß.

Ach ja – und von mir auch. Ich muss gestehen, ich habe das Video in voller Länge noch gar nicht angeschaut. Da brauche ich das richtige Mindset für, glaube ich. Es ist halt immer noch ungewohnt sich selbst zu sehen und zu hören. Und das jetzt auch noch im Internet.

Aber gut, ich habe mir das so ausgesucht und ich finde, es gehört auch dazu. Wenn ich mich schon vor Live-Publikum nicht blamiert habe, dann tue ich das auch vor euch nicht.

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß mit meiner Lesung aus „Der Beobachter und der Turm“. Knappe neuneinhalb Minuten, die ihr ruhig mal investieren könnt 😉 .

11 Gedanken zu “Leipziger Allerlei 2018 (7) Die #9lesen Videos sind da!

    • Dankeschön Hedwig. Ich muss sagen, dass vor Ort die Kneipengeräusche gar nicht so ins Gewicht gefallen sind. Aber das ist wahrscheinlich der Unterschied, ob man es aus zweiter Hand im Video sieht, oder ob man schon die ganze Zeit vorher in der Kneipe gesessen hat.

      Ich hoffe, die Aufzeichnung hat dir trotzdem ein wenig gefallen.

      Gefällt 1 Person

    • Ingo S. Anders schreibt:

      Ging mir ganz genauso, Hedwig, viel zu unruhig im Hintergrund. Da hätte ich mich nicht konzentrieren können, weder aufs Zuhören noch aufs Lesen.

      Respekt, Michael!

      Gefällt 3 Personen

      • Danke für den Respekt!

        Hm, im Pub selbst war die Unruhe wirklich nicht so zu spüren. Wobei, wenn ich jetzt so drüber nachdenke … nun ja, es ist, wie es ist, und am Ende steht das positive Erlebnis.

        Außerdem: Wenn wir direkt auf der LBM gelesen hätten, wäre es noch viel, viel unruhiger gewesen. Das könnte ich, glaube ich, nicht, wenn am laufenden Band Leute an mir vorbei rennen.

        Gefällt 2 Personen

      • Den habe ich wirklich gar nicht wahrgenommen. Das war weit vorher, als er uns wegen unserer Sitzplatztauscherei angeschnauzt hat, schon durch, das Thema.

        Liken

    • Danke! Tatsächlich hätte ich mich beinahe selber aus der Ruhe gebracht, bevor ich angefangen habe, zu lesen. Ich hatte mir ja bewusst keine Notizen für mein „Intro“ gemacht und hätte mich da fast verhaspelt. Am Ende habe ich die Kurve aber ja noch gekriegt 🙂 .

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.