Ein klein wenig „Back to the roots“

Vielleicht ist es ja vermessen, bei einem Blog, der ja nun doch erst überschaubare drei Jahre und ein bisschen existiert, von „Back to the roots“ zu sprechen. Aber ich habe mir so meine Gedanken gemacht während der Pause, was den Blog heute ausmacht und was er mal für mich ausgemacht hat.

Was er immer war, war ein Quell der Motivation und des Ansporns. Nur ist im Laufe der Zeit, so kommt es mir zumindest vor, eine Verschiebung des Fokus passiert. Wo es mir ganz am Anfang darum ging, meine Arbeit, meine Arbeitsprozesse und auch meine Fortschritte zu dokumentieren, so hat sich ein viel weiter gefasster Blick ergeben, auf das Autorenleben im Allgemeinen und mein Autorenleben im Speziellen.

Das ist nichts schlechtes, beileibe nicht. Aber mir fehlt ein wenig das werkbezogene vom Anfang, als ich voller blauäugigem Enthusiasmus, überspitzt gesagt, jeden Tag heraus posaunt habe, wie viele Worte ich an dem betreffenden Tag geschrieben habe.

Keine Sorge, das soll nun nicht heißen, dass ihr jeden Tag hier einen Beitrag mit einer Zahl als einzigem Inhalt bekommt. Aber vielleicht ist es für mich und mein Schreiben an der Zeit, mich ein wenig zurück zu besinnen.

Also wundert euch nicht, wenn es in nächster Zeit einige Beiträge zu meinem momentanen Schreibprozess geben wird, zu meinen Problemen mit dem konkreten Stoff oder auch zu den Erfolgen, die ich hoffentlich beim Schreiben haben werde.

Deswegen soll das andere, was diesen Blog inzwischen ja auch ausmacht, nicht zu kurz kommen. Ich denke, ich bekomme da ein gesundes Nebeneinander und Miteinander hin. Und wenn ihr den Eindruck habt, dass es in eine Richtung kippt, dann könnt ihr mich gerne darauf ansprechen 🙂 .

Advertisements

4 Gedanken zu “Ein klein wenig „Back to the roots“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.